luftballons
fenster
DSCN4335

Informationen zur Karwoche

06. April 2020

Liebe Mitglieder und Freunde der Lukasgemeinde !

Zum ersten Mal in der deutschen Nachkriegsgeschichte können wir
an Ostern keine Gottesdienste in Kirchen feiern. Wegen der Corona-Pandemie werden deutschlandweit Gottesdienste nur ohne Gemeinde stattfinden. Auch andere Glaubensgemeinschaften dürfen nicht zusammenkommen.

Sonntag hat die Karwoche begonnen. Sie zählt gleich mehrere hohe christliche Feiertage. Darunter auch Karfreitag, der Tag der Kreuzigung Jesu, und Gründonnerstag, der Tag des letzten Abendmahls vor der Kreuzigung. Gleichzeitig findet auch das jüdische Passah-Fest statt, mit dem sich Juden an den im Alten Testament überlieferten Auszug aus der ägyptischen Knechtschaft erinnern. 

Gründonnerstag – und das Abendmahl? Wir können es in diesem Jahr nicht gemeinsam in der Lukaskirche feiern. Aber wir können das zuhause tun. Jeder getaufte Christ, jede Christin, darf das und kann das.
Unsere Kirchenverfassung sagt dazu: „Im Notfall können alle Mitglieder der Kirche aufgrund ihrer Taufe Aufgaben des Amtes der öffentlichen Verkündigung wahrnehmen.“ (Artikel12 Absatz 5). Damit kann in dieser geistlichen Notsituation jedes Mitglied unserer Kirche die Feier des Abendmahls leiten. Darüber besteht Übereinstimmung mit dem Bischofsrat unserer Landeskirche.

Auch wenn Sie alleine sind, können Sie an diesem Gründonnerstag-Abend gleichzeitig mit anderen Abendmahl feiern und sich im Geiste mit anderen Menschen verbunden wissen. Ich bin sicher: Jesus findet einen Weg, uns zu verbinden und uns nahe zu sein – in Brot und Wein oder Saft, Wort und Liebe.

So lade ich ein am Gründonnerstag, 09.04. um 18 Uhr zum Gottesdienst zeitgleich mit Abendmahl.

Eine Kerze und ein Kreuz wären schön und die Bibel in der Mitte. Bereiten Sie alles vor: mit Tischdecke und schönem Geschirr, wenn sie mögen. Schneiden Sie ein wenig Brot auf und öffnen Sie eine Flasche Wein oder Traubensaft und stellen für jeden und jede ein Glas oder einen Becher bereit. Auch andere Speisen können mit auf dem Tisch stehen: z. B. Käse und Gemüse und Salz.  Das war damals auch so.

Am Karfreitag, 10.04., feiern wir eine kurze Andacht zeitgleich um 15 Uhr

Zur Sterbestunde Jesu. Da gilt es, Stille auszuhalten.

Dafür werden Sie auf dieser Homepage alle Texte finden.

Eine gesegnete Karwoche wünsche ich und bleiben Sie behütet!

Ihre / Eure Pastorin Meike Riedel